Archiv für den Monat: April 2017

#heuteschweigenwir

Diesen Hashtag habe ich heute gelesen. Nicht irgendwo und von irgendwem, sondern in einem Blogbeitrag von Butterblumenland. Ich schätze diesen Blog sehr, weil ich dort meine Sichtweise wiederfinde. 

Aber warum schweigen wir? Heute ist doch (oder besser war, denn es ist ja schon nach Mitternacht) Welt-Autismus-Tag. Warum schweigen wir, die wir mit Autismus leben an einem Tag, der zum schreien und laut sein gedacht ist. Ein Tag, der auf Autismus aufmerksam machen,aufklären soll? Butterblumenland https://butterblumenland.wordpress.com/2017/04/02/heute-schweigen-wir/ schreibt es passend: weil andere laut sind. Andere, die sich anmaßen, dass ich, mein Sohn, meine ganze Familie leidet, dass Autismus geheilt gehört, dass die Ursachen gefunden und getilgt werden müssen. Fremde, die bestimmen wollen, was das Beste für uns, für unseren Sohn sein soll. 
Wir haben heute geschwiegen. Wir haben heute in aller Stille  unserem Sohn ein Geschenk überreicht, so wie er uns ein Geschenk zu Mutter-oder Vatertag überreicht und uns einen Schönen Tag gemacht. 364 Tage im Jahr wollen wir laut sein und über Autismus aufklären, aber heute waren wir leise und haben den Tag – den Autismus gefeiert. 

Piratenfrosch, bleib wie du bist!