Ich bin…

Wer bin ich eigentlich? Diese Frage hat mich die letzten Tage (also seit dem Entschluss, diesen Blog zu führen) beschäftigt. Ich könnte euch diese Frage mit einfachen Fakten beantworten. Ich bin Sandra, Jahrgang ’82, aus dem schönen Ruhrgebiet (und ja, tatsächlich: ich liebe das Ruhrgebiet mit seinen Möglichkeiten, aber auch mit seinem Lärm und Gestank und vor allem mit seiner Industriekultur). Aber beantwortet das wirklich die Frage, wer ich bin? Bin ich nicht mehr???? Ich sag euch: ich bin sooooo viel mehr ;P ! Und somit kommen wir zu einer Wertung, eine Reihenfolge, zu der ich mich bewusst entschieden habe! Als erstes bin ich ein Familienmensch. Ich bin Tochter, Enkelin, Schwester, Tante, Patentanten und Freundin – aber in erster Linie bin ich Ehefrau und Mutter. Ich bin die Ehefrau eines fantastischen Mannes und die Mutter eines super tollen sieben jährigen Sohnes. Ich bin aber gleichzeitig die Mutter eines Sohnes, der dem autistischem Spektrum angehört. Mutter, die für die Rechte ihres Kindes kämpft, ex – Studentin, die sich für Inklusion und die Rechte aller Menschen mit und ohne Behinderung einsetzt. Und auch wenn es etwas in den Hintergrund gerutscht ist: Ich bin auch Krankenschwester und Leseratte ;). Und weil das Rad nie still steht (RW), kann ich euch sagen, dass ich auch Küsterin bin.

In den letzten Monaten ist mir aber noch etwas bewusst geworden, was ich die letzten Jahre gar nicht so zulassen wollte, verdrängt oder keine Beachtung geschenkt habe: Ich bin auch eine Frau! Eine Frau mit Wünschen, Zielen und Träumen!

Das ist jetzt im Prinzip nur eine Zusammenfassung von dem, was ihr hier auf meinem Blog alles vor die Augen bekommen könntet. Zumindest ist das im Moment mein Plan – mal sehen, wo es uns hinführt 😉

Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Kennenlernen. Kommentare, Wünsche und Anregungen sind immer gern gesehen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.